Anfrage

Schäden durch Naturgefahren und deren schadenersatzrechtliche Konsequenzen

Naturgefahrenereignisse nehmen an Häufigkeit und Intensität zu: Klimawandelbedingte Veränderungen von Niederschlagsprozessen haben auch hierzulande ein verstärktes Auftreten von sog. gravitativen Naturgefahren wie Steinschlag, Felsstürzen, Murenabgängen oder Windwurf zur Folge. Dieses Phänomen berührt eine Vielzahl unterschiedlicher Rechtsbereiche:

Im Raumplanungs- und Baurecht sind Gemeinden und Gemeindebürger im Zuge von Widmungs- oder Bauverfahren ebenso regelmäßig mit der Beurteilung von Naturgefahrenex-positionen beschäftigt, wie Lawinenkommissionen oder Verantwortliche von Seilbahnunter-nehmen in ihrer täglichen Einschätzung, ob Straßen oder Skigebiete sicher genutzt werden können.


Darüber hinaus birgt dieses Thema auch eine Reihe von schadenersatzrechtlichen Implikationen: Nach dem Gesetz kann der Halter eines Weges oder eines Baumes – unter bestimmten weiteren Voraussetzungen – haften, wenn eine Person durch einen Mangel am Weg oder durch einen umstürzenden Baum zu Schaden kommt. Darüber hinaus verlangt die Rechtsordnung auch ganz allgemein von jedermann, immer dann adäquate Sicherungsmaß-nahmen zu setzen, wenn durch die Eröffnung eines Verkehrs Personen verletzt werden können (sog. Verkehrssicherungspflicht).


Die Anwält*innen der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Andreas König - Dr. Andreas Ermacora - Dr. Christian Klotz & Partner stehen Ihnen sowohl in der präventiven Rechtsberatung zum Naturgefahrenmanagement aus rechtlicher Sicht, wie auch bei Durchsetzung oder bei der Abwehr von allfälligen Schadenansprüchen gerne zur Seite.

Der Zusammenhang zwischen Schäden durch Naturgefahren und haftungsrechtlichen Fragestellungen wird auch in einer aktuellen Veröffentlichung unserer Kanzlei unter dem Titel „Bergsport und Haftung im Angesicht des Klimawandels", veröffentlicht in der vom Manz Verlag herausgegebenen Zeitschrift für Verkehrsrecht, ZVR Sonderheft zum Verkehrsrechtstag, ZVR 01a/2024 S. 74 ff, untersucht.

Anschrift

Erlerstraße 4 / 3. Stock
A-6020 Innsbruck
Österreich
Telefon +43 512 585433
Fax +43 512 585433-33

email

Öffnungszeiten

Telefonisch sind wir für Sie:
von Mo bis Do von 8-12 und von 15-17 Uhr
sowie am Fr von 8-12 Uhr erreichbar.

Termine nach Vereinbarung

Verschwiegenheit

Als Rechtsanwälte/-innen sind wir Dritten gegenüber zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet. Wir dürfen von anderen keine Aufträge annehmen, die zu den Rechtsfällen unserer Mandanten im Widerspruch stehen.

Mein Recht ist kostbar

mehr dazu

Suche

König - Ermacora - Klotz & Partner - Rechtsanwälte
ImpressumSitemapLinksammlungDatenschutzAGB

powered by webEdition CMS